The doctor's weekly prescriptions on Last.fm

Clap your hands and say yeah!


Two Gallants
Two Gallants


Elvis Perkins
Ash Wednesday



Scout Niblett
This Fool Can die Now


O´Death
Head Home


Super Furry Animals
Hey Venus!


Barbara Manning
Super Scissors


Malcolm Middleton
A Brighter Beat




Two Gallants
What the Toll Tells

Leselampe


Alexandra von Teuffenbach
Der Exorzismus. Befreiung vom Bösen


Wilhelm von Saint-Thierry, Klaus Berger, Christiane Nord
Meditationen und Gebete


Franz Kamphaus, Andreas Felger, Ulrich Schütz
Hinter Jesus her. Meditationen und Aquarelle


Anna K. Emmerich, Clemens Brentano
Das Leben der heiligen Jungfrau Maria

Was meinen Sie dazu?

Klangwerk

Mittwoch, 22. November 2006

Song des Tages

Down poured the heavens
Down fell my love
The brightest of beings
Cast from above
When into my darkness
I praise the God sublime
Who let this fallen angel
Into this world of mine


Mercury Rev Down Poured The Heavens

Sonntag, 28. Mai 2006

Last Train To... Detroit

Gestern Nachmittag beim Durchstöbern der CD-Sammlung auf Banco De Gaias Last Train To Lhasa gestoßen. Wurde 1995 von John Peel - Gott hab ihn seelig - in seiner Radio-Show supportet, war mir damals irgendwie zu ethnosäuselig. Das Album dann ein paar Jahre später irgendwo vom Wühltisch gegriffen und seitdem höchstens zehnmal gehört. Nun war's wieder soweit und ich muss sagen: Last Train To Lhasa, find ich gut!

Damit Ihr nicht denkt, ich würde jetzt zu einem dieser leicht penetranten Ethno-Ambient/Chillout-Hoschis mutieren, Äuglein nach links gerichtet. Dort direkt über Banco De Gaia ein dicker Kauftipp: Carl Craigs Neuaufnahme des eigenen 95er Landcruising-Albums: der Teschno, wo den Soul in den Lenden und auch anderswo hat. In beide, also in Ur- und Neufassung, darf man seine Moneten getrost investieren.

Sonntag, 19. März 2006

So klingt der Sonntagmittag

Seit etwa einer halben Stunde zurück aus dem Wald, war gut zwei Stunden unterwegs. Der Frühling scheint nun da zu sein, die Sonne wärmt schon ganz gut. Den iPod im Shuffle-Play-Modus gehabt, folgende Songs hat er mir als Soundtrack ausgewählt:

1 Mojave 3 In Love With A View
2 Billie Holiday I'm A Fool To Want You
3 Bright Eyes Touch
4 3MB feat. Eddie Flashin' Fowlkes Illuminism (Sun Electric Edit)
5 Son, Ambulance If I Should Fall Asleep
6 Knarf Rellöm with the Shi Sha Shellöm How I Wrote Mark E. Smith
7 McLusky Mi-o-mai
8 Stereolab Italian Shoes Continuum
9 Penelope Houston & Pat Jonson Ignition
10 Bis Theme from Tokyo
11 NoMeansNo Dark Ages
12 Cat Power Peking Saint
13 Sebadoh Ocean
14 Bruce Springsteen State Trooper
15 Curtis Mayfield Superfly
16 Dinosaur jr. Tarpit
17 AFX Gibbon
18 Clinton Hip Hop Bricks
19 Cornershop Moonshine
20 Model 500 Rain
21 The Velvet Underground I'm Set Free
22 Clinton Before The Fizz Is Gone
23 Underground Resistance Punisher

So klingt der Sonntagmorgen

Nun zu Death Cab For Cuties You Can Play These Songs With Chords frühstücken, nachdem vorher schon Death From Above 1979 die Lebensgeister wachgerüttelt haben. Es scheint heute Totensonntag zu sein. Vielleicht sollte ich am heutigen Tag nur Bands und Songs hören, in deren Namen/Titel der Tod eine Rolle spielt. ;-)

Freitag, 3. März 2006

Das musikalische Stöckchen

Von Frl. Fuchs ein Stöckchen gefangen, was diese Seite hier freundlicherweise zu neuem Leben erweckt. Vielmals Dank an besagte Dame!

1. ein Track.. aus deiner frühesten Kindheit.

Cindy und Bert Immer wieder sonntags. I've come a long way. : D

2. ein Track.. den du mit deiner ersten großen Liebe assoziierst.

Zum Glück assoziiere ich mit meiner ersten großen Liebe keinerlei Songs. :-)

3. ein Track.. der dich an einen Urlaub erinnert.

Losing My Religion von REM, welches mir in meinem ersten Italienurlaub im Jahre '90 permanent in den Ohren lag, weil es die Italiener dauernd rauf und runter spielten. Vielleicht nahmen sie auf diese Weise Rache, da die Deutschen wenige Wochen zuvor in ihrem Land Fußballweltmeister wurden. ;-) Aber den Song fand ich damals zugegebenermaßen recht ansprechend, danach halt nicht mehr. : D

4. ein Track.. von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du ihn eigentlich ganz gerne magst.

Da gibt's, glaub ich, einiges und gar nichts. Zum einen, weil ich eine gewisse Affinität zum Peinlichen nicht verhehlen kann, schließlich hat man in Sachen Musik eine astreine Siebziger/Achtziger-Sozialisation, wobei letzteres Jahrzehnt den Schwerpunkt bildet. Zum anderen ist mir mein exquisiter Geschmack niemals peinlich und alles ist erlaubt. ;-)
Doch Ihr wollt Namen, Ihr sollt sie bekommen:
Salt'n'Peppa Push It
Sugababes Round Round

5. ein Track.. der dich - geplagt von Liebeskummer - begleitet hat.

Tocotronic Für immer dein Feind

6. ein Track.. den du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast.

Da habe ich keinen blassen Schimmer, könnte aber einer von The Cure gewesen sein. Einer der Favoriten: Just Like Heaven

7. ein Track.. der dein liebstes Instrumental ist.

Einige meiner liebsten:
Tortoise Djed
Billy Mahonie Dusseldorf
Mogwai My Father My King (stellvertretend für alles dieser wunderbaren Band)

8. ein Track.. der eine deiner liebsten Bands repräsentiert.

My Father My King von Mogwai.

9. ein Track.. in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst.

Hank Williams Lovesick Blues

10. ein Track.. der dich an eine spezielle Begebenheit erinnert (& welche das ist).

Warum fallen mir hier spontan nur negative Begebenheiten ein? Es gab da dieses Mädel, das aus dem Skiurlaub wiederkam und von dort Weg von den Fantastischen 4 mitbrachte, was natürlich nicht mehr der neueste Kracher war, aber das wäre ein anderes Thema. Irgendwann lagen wir - vom Sekt alkoholisiert - knutschend auf dem Sofa. Und immer wieder: Jetzt ist sie weg, weg! Und ich bin wieder allein, allein. Sollte dann auch zum leidvollen Motto meiner drei, vier folgenden Wochen werden. Im Rückblick kann man nur sagen: Besser so. Wer weiß, was da noch alles gekommen wäre. ;-)

11. ein Track.. bei dem du am besten entspannen kannst.

Ich könnte keinen nennen, zu dem ich am besten entspannen kann, aber sehr gut entspannen kann ich z.B. zu Kronos Quartet/Hamza El Din Escalay

12. ein Track.. der für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht.

Mudhoney Touch Me I'm Sick: man war noch jung und glaubte, die Welt verändern zu können. Damit will ich aber nicht sagen, dass früher alles besser war, höchstens aus einer gewissen Naivität heraus etwas unbeschwerter.

13. ein Track.. der momentan dein Lieblingssong ist.

Da muss ich gestehen, dass es keinen bestimmten gibt, sondern eine Unmenge an Songs und Alben, die meine Welt bewegen.

14. ein Track.. den du deinem besten Freund widmen würdest.

Darüber muss ich länger nachdenken.

15. ein Track.. bei dem du das Gefühl hast, dass ihn außer dir niemand gerne hört.

Keine Ahnung.

16. ein Track.. den du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst.

NoMeansNo Real Love, doch die Musik ist nicht minder schlecht als der Text. Insgesamt knapp 10 Minuten Wahnsinn. Dagegen wirkt vieles mickrig und klein.

17. ein Track.. der weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt.

diverse Sigur Rós Songs

18. ein Track.. bei dem du dich bestens abreagieren kannst.

alle von Minor Threat

19. ein Track.. der auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte.

Hm, vielleicht They Can't Take That Away From Me von Billie Holiday

20. ein Track.. den du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest.

Belle & Sebastian Sleep The Clock Around


Wer immer sich dazu berufen fühlt, das Stöckchen zu fangen, der soll dies tun und mich davon wissen lassen. Schließlich geht es um Musik. : )

Sonntag, 4. Dezember 2005

Das kickt

Jan Jelinek Universal Band Silhouette

An trüben Dezembersonntagsnachmittagen bitte mehr davon!

Freitag, 4. November 2005

Platte des Tages

Dieses Album packt Dich und das allemal an einem Herbstabend wie diesem! Ebenso weiß On Fire um seine winterliche Strahlkraft. Wahlweise strahlt es auch an einem schönen Sommerabend oder im verregneten April. Approved for all seasons eben. Gut, Galaxie 500 waren eigentlich nie etwas substantiell anderes als Epigonen der legendären The Velvet Underground, doch dies in solch glanzvoller Manier und um etliche Längen besser als die ebenfalls sehr guten Gebrüder Jesus und Maria, dass man einmal mehr die These von der bösen Welt bemühen müsste, bedächte man, wie beschämend klein die Fangemeinde der Bostoner sich doch im Verhältnis zur Größe ihrer Musik ausmaß.
On Fire, zweiter Longplayer der Band aus dem Jahre 1989, betört den Zuhörer mit einem Zuckerkussguss von melancholisch verträumter Süße, der alles andere als klebrig daherkommt. Die Gitarren umgarnen zart fordernd das Herz eines jeden noch Lebenden, das Schlagzeug rumpelt in unschuldiger Einfachheit durch die Songs. Dazu ein Bass, der dem betörenden Treiben die notwendige Stütze und Erhabenheit verleiht. Als wäre dies nicht schon genug, thront über allem der leicht schräge, stets kurz vor der Entrückung stehende Gesang Dean Warehams, der hier und da durch Naomi Yang zum Duett verschmolzen wird.
Als Zugabe auf dem CD-Re-Release des Albums gibt es im übrigen drei Bonus Tracks, darunter mit Ceremony das beste mir bekannte Joy Division-Cover so far.

Verdammt, kaufen oder in Unwissenheit altern!

Freitag, 21. Oktober 2005

Herbstzeitlose Songs

Wie schon im Eintrag Gen Süden zieh'n angemerkt, wurde es Zeit, einen Sampler für den Herbst zusammenzustellen. Dies ist das Ergebnis, das mal wieder eher die traurige, graue Seite des Herbstes musikalisch einfängt:

01 Love Alone Again Or
02 Belle & Sebastian I Know Where The Summer Goes
03 Eleventh Dream Day Flutter
04 Death Cab For Cutie A Lack Of Color
05 Maximilian Hecker Cold Wind Blowing
06 Mogwai You Don't Know Jesus
07 The Good Life October Leaves
08 Penelope Houston & Pat Jonson Pale Fire
09 Mojave 3 She Broke You So Softly
10 Beth Orton I Wish I Never Saw The Sunshine
11 Sophia If Only
12 Cat Power Wild Is The Wind
13 Bright Eyes A Poetic Retelling Of An Unfortunte Seduction
14 Blumfeld Der Wind

Donnerstag, 22. September 2005

Den iPod gefüttert (4)

S.F. Seals Truth Walks In Sleepy Shadows
Now It's Overheard Fall Back Open
Son, Ambulance Key
Turin Brakes JackInABox
Turin Brakes Ether Song
Travis Good Feeling
Travis The Invisible Band
The Good Life Album Of The Year
Bis The New Transistor Heroes
Bis Social Dancing
Bis Eurodisco
The Wedding Present Hit Parade 1, 2, 3
The Wedding Present Hit Parade 4, 5, 6
The Wedding Present Hit Parade 7-12
Flowchart Multi-Personality Tabletop Vacation
Fellow Travellers Love Shines Brighter
Helium Pirate Prude
Mission Of Burma The Horrible Truth About Burma
LeTigre dito
The Grifters Full Blown Possession
Television Marquee Moon
Hole Live Through This
Buzzcocks Singles Going Steady
Buzzcocks Another Music / In A Different Kitchen
Cable Down-Lift The Up-Trodden
Cable From Here You Can See Yourself
Alex Gopher You My baby & I
GusGus This Is Normal
GusGus Starlovers
GusGus Polydistortion
GusGus Polyesterday (2)
Goldfrapp Felt Mountain
Kraftwerk Autobahn
Love Inc. Life's A Gas
Porter Ricks dito
Thomas Köner Teimo / Permafrost
Higher Intelligence Agency & Biosphere Polar Sequencies
Super_Collider Raw Digits
Doctor Rockit The Music Of Sound
Soul Center dito
Various Artists True Spirit
Holger Czukay vs. Dr. Walker USA Live 1997
Gentle People Soundtracks For Living
Vermona He003
Herbert Bodily Functions
Various Artists Clicks_+_Cuts
Cristian Vogel Busca Invisibles
X-102 Discovers The Rings Of Saturn
Underground Resistance Revolution For Change
Underworld Dubnobasswithmyheadman
Underworld Second Toughest In The Infants
Underworld Beaucoup Fish
To Rococo Rot Veiculo
To Rococo Rot .cd
B12 (Electro-Soma)
Toktok Run.Stop.Restore
Toktok vs. Soffy O Missy Queen's Gonna Die
Tiefschwarz Ral9005
Thievery Corporation The Mirror Conspiracy
Tek 9 It's Not What You Think It Is!?!!
Jacob's Optical Stairway dito
T.Raumschmiere Radio Blackout
Sun Electric Present
Sun Electric Eya
Various Artists Warp10+1 Influences
Fisherspooner dito
FC/Kahuna Machine Says Yes
Faithless Sunday 8pm
DJ Soul Slinger Upload: A Continuous Mix
Akufen My Way
Steve Bug Volksworld
Rechenzentrum Director's Cut
Richie Hawtin De9: Closer To The Edit
Richie Hawtin Decks, Efx & 909
Peterlicht Vierzehn Lieder
Oval Systemisch
The Orb U.F.Orb
The Orb Blue Room
The Orb Assassin
Falconer dito
Mouse On Mars Idiology
The Modernist Explosion
The Modernist Mrs. New Deal
Basement Jaxx Rooty
Alec Empire Low On Ice
Biosphere Patashnik
Laika Sounds Of The Satellites
Laika Good Looking Blues

Samstag, 10. September 2005

Den iPod gefüttert (3)

Stereolab Aluminium Tunes
Johnny Cash Silver
Johnny Cash Ride This Train
The Go-Betweens 16 Lovers Lane
Virginia Jetzt! Wer hat Angst vor Virginia Jetzt
Urge Overkill Saturation
Mojave 3 Excuses For Travellers
Ryan Adams Demolition
The Pattern Real Feelness
Pixies At The BBC
The Breeders Pod
Mogwai Happy Songs For Happy People
Mogwai Kicking A Dead Pig + Fear Satan Remixes
Super Furry Animals Rings Around The World
Super Furry Animals Guerilla
Super Furry Animals Out Spaced
James Whiplash
The Velvet Underground White Light/White Heat
Cat Power What Would The Community Think
The Alan Parsons Project Tales Of Mystery And Imagination
Fehlfarben Knietief im Dispo
The Cure dito
The White Stripes De Stijl
The White Stripes dito
And Also The Trees Virus Meadow
Primal Scream Evil Heat
J Mascis & The Fog Free So Free
Kronos Quartet Pieces Of Africa
Kolossale Jugend Heile heile Boches
Kolossale Jugend Leopard II
James Millionaires
Sophia De Nachten
Neil Halstead Sleeping On Roads
Mojave 3 Ask Me Tomorrow
Cat Power Moon Pix
The Velvet Underground Loaded
Bright Eyes Digital Ash In Digital Urn
Rio Reiser Rio I.
Freakwater dito
Freakwater Dancing Underwater
Freakwater Feels Like The Third Time
Paul Weller Heavy Soul
The Minus Five Down With Wilco
Knarf Rellöm with the Shi Sha Shellöm Einbildung ist auch ne Bildung
JJ72 I To Sky
Grandaddy Sumday
Wilco Yankee Hotel Foxtrot
Elliott Smith Figure 8
Solex Solex vs. The Hitmeister
Saint Etienne Sound Of Water
Aerogramme Seclusion
Doves The Last Broadcast
Uncle Tupelo No Depression
Uncle Tupelo 89/93: An Anthology
Sonic Youth Daydream Nation
Die Aeronauten Zu gut für diese Welt
Boxhamsters Tötensen
The Cure Disintegration
Mike Ink Studio 1
M:I:5 Maßstab 1:5
The Album Leaf In A Safe Place
Autechre Untilted
The Von Bondies Pawn Shoppe Heart
O.S.T. Pulp Fiction
Reverend Horton Heat Revival
Rockers Hi Fi Mish Mash
Dashboard Confessional Hands Down
Violent Femmes Why Do Birds Sing?
Interpol Turn On The Bright Lights
The Kills Now Wow
Cissy Kraner Aber der Novak...
Kings Of Convenience Riot On An Empty Street
Kings Of Convenience Quiet Is The New Loud
Starsailor Love Is Here
The Hives Barely Legal
Wire Pink Flag
Dinosaur jr. Dinosaur
Dinosaur jr. You're Living All Over Me

ON / OFF

Switched OFF

Latest sounds

Vielen Dank für...
Vielen Dank für die liebe Wiederaufnahme! Da fühlt...
Raducanu - 8. Jun, 19:45
ein ganz liebes 'hallo'...
ein ganz liebes 'hallo' an dich. ich freue mich sehr,...
fata morgana - 8. Jun, 08:16
Das nächste Spiel...
Nach langer Zeit endlich dazu entschlossen, das Bloggen...
Raducanu - 8. Jun, 02:02
Die Welt mit anderen...
Frau Tubura hört nicht nur Musik, sie schießt...
Raducanu - 27. Dez, 14:18
Auch dir wunderschöne...
Auch dir wunderschöne Feiertage!
queenofwands - 25. Dez, 10:25
danke für die guten...
danke für die guten wünsche - und auch für...
fata morgana - 25. Dez, 00:43
wünsche ebenfals...
wünsche ebenfals besinnlicheWeihnachten
MadProfessor - 24. Dez, 23:44

Sound history

Online seit 4497 Tagen
Zuletzt aktualisiert:
21. Jun, 17:21
Besucher seit 16.04.05:

kostenloser Counter

Suche

 

Credits